Wir begrüßen Sie beim Zweckverband Gutachterausschuss Südöstlicher Rhein-Neckar-Kreis

Der Zweckverband Südöstlicher Rhein-Neckar-Kreis ist zuständig für die Großen Kreisstädte Leimen und Wiesloch, die Städte Rauenberg und Walldorf und die Gemeinden Dielheim, Malsch, Mühlhausen, Nußloch, Sandhausen und St. Leon-Rot

Icon als Appel zum scrollen per Maus

Aufgaben des Gutachterausschuss

Rechtsgrundlage für die Arbeit des Gutachter­ausschusses sind insbesondere das Baugesetzbuch (BauGB) sowie die Immobilien­wertermittlungs­verordnung (ImmoWertV) mit ihren zugehörigen Richtlinien in der jeweils geltenden Fassung.

Hiernach haben die Gutachter­ausschüsse auf der Basis von Markt­beobachtung für eine umfassende und für den Grundstücksmarkt unverzichtbare Markt­transparenz zu sorgen. Die allgemeine Markt­transparenz wird insbesondere durch Markt­aufklärung mittels aus der Kaufpreis­sammlung abgeleiteter Bodenrichtwerte und der Grundstücks­marktberichte erreicht, die einzelfall­bezogene Markt­transparenz durch Erstattung individueller Verkehrswert­gutachten.

Im Einzelnen leisten die Gutachterausschüsse folgende Aufgaben:

Führung der
Kaufpreissammlung

Der Gutachteraus­schuss führt eine Kaufpreis[-[sammlung. Jährlich werden aus den Boden­richt­werten und weiteren Daten, wie z.B. Preis­index­reihen, Umrechnungs­koeffizienten, Liegen­schafts­zins­sätze, Sach­wert­faktoren der Immobilien­markt­bericht erstellt.

Für eine Auskunft ist nach DSGVO ein berechtigtes Interesse nachzuweisen.

Ausführliche Informationen finden Sie bei den » Details

Herstellung "allgemeiner Markt­transparenz"

  • Bodenrichtwerte für Bauland und eventuell für andere Flächen
  • Immobilienmarktberichte
  • Ableitung sonstiger zur Wertermittlung erforderliche Daten wie Liegenschaftszinssätze
  • Indexreihen, Umrechnungskoeffizienten, Vergleichsfaktoren
  • Auskünfte aus der Kaufpreissammlung

Herstellung "einzelfall­bezogener Markt­transparenz"

  • Erstattung von Verkehrswertgutachten
  • Auskünfte aus der Kaufpreissammlung

Aktuelles

Am 4. November 2020 hat der Landtag ein Grundsteuergesetz für Baden-Württemberg verabschiedet. In Baden-Württemberg wird die Grundsteuer B nach dem modifizierten Bodenwertmodell ermittelt. Es löst die bisherige Einheitsbewertung ab. Die Neuregelung greift für die Grundsteuererhebung ab dem Jahr 2025.

Der Grundsteuer unterliegen die Betriebe der Land-und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und die Grundstücke des Grundvermögens (Grundsteuer B).

Die Mitgliederkommunen des Zweckverband

Mit dem Klick auf eines der Wappen erreichen Sie die jeweilige Website der Kommune: